Am Montag den 29.11.21 gab es in der Mensa, für den 6 Jahrgang, ein Lese-Fest. Die Kinder kamen klassenweise in die Mensa und hatten dann die Möglichkeit, entweder sich ein Buch vorlesen zu lassen (von drei Zehntklässlern (Emil,Laura,Lina(10b)), selbst zu lesen oder einen Lesekrimi zu lösen. Dazu gab es ein paar Kekse und etwas zu trinken.

Um 8:40 Uhr kam die erste Klasse in die Mensa. Die 6a war zunächst nicht sehr interessiert daran, den Lesekrimi zu lösen. Stattdessen ließen sie sich etwas vorlesen oder lasen selbst. ,,Besser als Deutschunterricht“

Später so gegen 9:30 Uhr kam dann die zweite Klasse in die Mensa. Die Schüler aus der 6b hatten sich mit dem Lesekrimi beschäftigt, als einige denn Fall gelöst hatten, hatten sie sich etwas vorlesen lassen.

Um 10:22 Uhr war die letzte Klasse in der Mensa eingetroffen. Die 6c hatte sich ungefähr gleich an alle drei Stationen verteilt.

,,Gut, besser als Unterricht. Man kann sich etwas entspannen“

Khojesta, Amy, Lucia, Sissi (6c)

Am Ende hatte jeder Sechstklässler einen ,,Lesen macht stark“-Ordner bekommen.

,,Sehr gut, hat Spaß gemacht“

Amchad, Mohammad (6c)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.